Link verschicken   Drucken
 

Renaturierung begradigter Gewässerabschnitte am Flutgrabens/Graben 23 bei Edersleben

Genaue Vorhabensbezeichung bzw. Beschreibung des Vorhabens:

Auf zwei Teilabschnitten soll das Profil des Wasserlaufes durch Herstellung von Mäandern und Böschungsabflachungen veränder werden . Die Bestandsanalyse soll den Zustand des Graben 23 dokumentieren und Lösungsvorschläge zur Verbesserung des chem.-biolog. Zustandes aufzeigen.Die Maßnahme hat die Verbesserung der Morphologie und Wasserbeschaffenheit zum Ziel.

 

Begründung des Vorhabens und der zu erwartenden Wirkungen:Mit der Anbindung des Graben 23 an die Kleine Helme wird ein bisher nicht durchflossener,stehender Gewässerabschnitt, der sich in einem extrem schlechten biol.-chem. Zustand befindet , wieder durchströmt. Mit der Schaffung von Mäandern und Böschungsabflachungen im Gewässerverlauf wird die eintönig lineare Struktur des Graben 23 verändert . Die Bestandsanalyse zu Chemismus , Flora und Fauna soll weitere Lösungswege zur Habitatverbesserung aufzeigen.

 

Beginn: 2011
Abschluss:  
Fördermittel: 7735,34 €