Sachsen-Anhalt vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Rückbau einer Stauanlage im Gewässer und Wiederherstellung einer naturnahen Gewässerbettführung in der Schmalen Lude bei Stolberg

Vorhaben zur Umsetzung der EU WRRL

Projekt: Rückbau einer Stauanlage im Gewässer und Wiederherstellung einer naturnahen Gewässerbettführung in der Schmalen Lude bei Stolberg (Leistungspasen 1 bis 4), AZ 60128/6312 17 000 004

 

Veranlassung

Der UHV „Helme“ plant als Maßnahmenträger für Gewässer in seinem Zuständigkeitsbereich Maßnahmen zur naturnahen Gewässerentwicklung, zur Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit sowie zur Wiederherstellung und Erhaltung der natürlichen Dynamik, Struktur und Funktionsfähigkeit von Fließgewässern. Im ersten Bearbeitungsschritt sollen die Planungsleistungen gemäß HOAI, Leistungsphase 1 bis 4 sowie eine Reihe besonderer Leistungen wie Baugrundbeurteilungen, Vermessungen, Landschaftsplanungen und hydraulische Berechnungen ausgeführt werden.

Entsprechende Maßnahmen sind an der Schmalen Lude, einem Quellzufluss der Thyra im Südharz, geplant.

 

Beschreibung des Vorhabens

Die geplanten Maßnahmen an der Schmalen Lude, einem Quellzufluss der Thyra, umfassen die Entschlammung eines Teiches (Dreieckteich) und an einem weiteren Teich (Schieferteich) den Rückbau einer Stauanlage sowie die Errichtung einer Sohlrampe.

Verlandeter Dreieckteich

Defektes Regelbauwerk und Trockenfallen/ Verlandung am Schieferteich

Mit den Maßnahmen sollen die folgenden Ziele verfolgt werden:

  • Naturnahe Gewässerentwicklung
  • Schaffung der ökologischen Durchgängigkeit im Bereich des Schieferteiches und des Dreieckteiches
  • Verbesserung der morphologischen Eigenschaften in der schmalen Lude

Insbesondere soll der Lebensraum der vom Aussterben bedrohten Eintagsfliegenart Arthroplea congener geschützt und die quellnahe Fließgewässerfauna der Schmalen Lude ökologisch aufgewertet werden.

Als Grundlage für das Vorhaben liegt eine Machbarkeitsstudie des Ingenieurbüros Pabsch & Partner (ipp) vor. Derzeit erstellt das Büro ipp die Entwurfs- und Genehmigungsplanung (Leistungsphasen 3 – 4 nach HOAI 2013).

Die Planungsleistungen begannen im September 2017 und sollen bis Mitte 2018 abgeschlossen sein. Im diesem Rahmen sind Leistungen für die Umgestaltung von Stauanlagen/-bauwerken sowie für die morphologischen Veränderungen an den Stillgewässern zu erbringen. Als besondere Leistungen sind Vermessungsarbeiten, hydraulische Berechnungen sowie geotechnische Untersuchungen erforderlich.

Das Vorhaben umfasst im Einzelnen:

  • Entschlammung des verlandeten Dreieckteiches (Teich 1) und Anschluss im Nebenschluss an die Schmale Lude
  • Rückbau einer Stauanlage am Schieferteich (Teich 3) und Umgestaltung des Absperrdammes
  • Errichtung einer Sohlrampe zur durchgängigen Gestaltung der Schmalen Lude im Bereich unterhalb des Schieferteiches

 

Fördermittelpartner

http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm

http://enrd.ec.europa.eu/de/policy-in-action/cap-towards-2020rdp-programming-2014-2020

www.europa.sachsen-anhalt.de